Interviews | BAMM! Innovationsshow

Interviews

Bedeutung der Blockchain in der digitalen Transformation

Bedeutung der Blockchain in der digitalen Transformation

Sarah Pfeiffer ist IT Project Manager bei Puzzle ITC, einem der Innovationspartner beim BAMM 2019. Sie spricht im Interview über den Einsatz und die Positionierung der Blockchain für neue Geschäftsmodelle.

1. Blockchain eröffnet neue Geschäftsmodelle. Was ist in der Schweiz bereits angekommen?
Wir stellen generell fest, dass man in der Geschäftswelt konkret im Bereich der digitalen Transformation aktuell auf der Suche nach konkreten  Einsatzmöglichkeiten ist, wie und wo man mit der Technologie erste  Erfahrungen sammeln kann. Dies sehen wir als wichtigen ersten Schritt um mit Blockchain in Berührung zu kommen. Man muss sich allerdings auch  klar bewusst sein, dass in solch einer innovativen Phase auch Sachen  entstehen die vermutlich den Proof of Concept Status nicht überstehen  werden. Blockchain wird als Allerweltslösung angesehen, wir sind jedoch  der Meinung, dass die Technologie klar nur für gewisse UseCases geeignet ist und man sich beim Einsatz einer Blockchain über die technische  Komplexität bewusst sein muss.

2. Wie werden Sie (bei Ihren Kunden oder Allgemein) Vertrauen & Akzeptanz in die Blockchain stärken?
Einerseits halten wir Vorträge, organisieren Meetups und Events um dort  entsprechend von unseren konkreten Erfahrungen zu erzählen, andererseits ist uns steter Knowhowaufbau und Vertiefung enorm wichtig, damit wir  unsere Kunden optimal beraten können. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es essentiell ist, den konkreten UseCase gesamtheitlich zu betrachten  und den Kundennutzen ins Zentrum zu stellen, anstatt blindlings Richtung Blockchain zu rennen. Mit unseren eigenen Use Cases wollen wir die  Technologie näher zu unseren Kunden bringen und erlebbar machen. So  versuchen wir auch Hemmungen gegenüber der Technologie abzubauen.
 

3. Ist die Blockchain bereits ein Umsatztreiber für Puzzle ITC oder noch eine Positionierungsstrategie?
Im Moment laufen vor allem Innovationsprojekte. Einerseits direkt mit Kunden zusammen, andererseits unsere eigenen Cases. Für uns war es immer wichtig Knowhow anhand eines simplen, konkreten Cases aufzubauen (https://twitter.com/gugol/status/1042658297927675905https://shop.energy-kitchen.ch/#/shop). So konnten wir viel Knowhow aufbauen und entsprechend auch im sogenannten "Space" eine gewisse Aufmerksamkeit erregen.